chevron_left zurück

Neue Features mit SmartWe Version 3.5

Freuen Sie sich auf die neue Version SmartWe 3.5. Die neuen Funktionen bieten wieder spannende Möglichkeiten Ihre Autohaus-Kunden mit einzigartigen Service zu begeistern.

Die Highlights der neuen SmartWe Version 3.5

Schnittstelle zum DMS Loco-Soft
Mit der neuen Version 3.5 steht eine Anbindung an das Dealer-Management-System Loco-Soft zur Verfügung. Die Anbindung erfolgt über die Synchronisationslösung OpenSync. Über die Schnittstelle werden die folgenden Daten synchronisiert:

Fahrzeuge werden von Loco-Soft nach SmartWe übertragen. Diese Synchronisation erfolgt unidirektional. Das bedeutet, dass die Fahrzeuge nur von Loco-Soft nach SmartWe übertragen werden können, aber nicht umgekehrt.

Kontakte werden zwischen Loco-Soft und SmartWe synchronisiert.
Diese Synchronisation erfolgt bidirektional. Die Kontakte werden also sowohl von Loco-Soft nach SmartWe übertragen als auch umgekehrt von SmartWe nach Loco-Soft.

Bei der Synchronisation werden Kontakte berücksichtigt, für die die Klassifikation Kunde eingetragen wurde. Diese Kontakte werden in Loco-Soft und SmartWe synchron gehalten.

E-Mail-Konto für Benachrichtigungen konfigurierbar
Im Rahmen des Lead- und Reklamationsmanagement können für Benachrichtigungen via E-Mail jetzt beliebige E-Mail-Adresse eines Benutzers als Absender verwendet werden.

Überlaufmenü für Register
Wenn aufgrund der Bildschirmgröße nicht alle geöffneten Register nebeneinander angezeigt werden können, wird ab sofort ein Menü eingeblendet, in dem zwischen diesen Registern gewechselt werden kann.

Kontakte: Standardland wird nicht mehr automatisch ausgefüllt
Beim Anlegen eines neuen Kontakts wird das Land nicht mehr automatisch vorbelegt. Gibt man eine deutsche Postleitzahl ein, wird das Feld Land automatisch ausgefüllt.

Weitere Aktionen in Verknüpfungslisten
Weitere Aktionen sind jetzt auch im Aktionsmenü von Verknüpfungslisten verfügbar. Eine Verknüpfungsliste ist z. B. die Liste Ansprechpartner in einem Kontakt-Datensatz.

App Designer: Vorschau in der App Designer Toolbar
In der App Designer Toolbar ist jetzt eine Vorschaufunktion verfügbar mit der Änderungen geprüft werden können, ohne den App Designer zu verlassen.

App Designer: Kennzahl für Datenbankfeld möglich
Beim Anlegen einer Kennzahl kann zwischen der Darstellung einer Aggregation oder eines Datenbankfelds gwählt werden. Je nach Datenquellentyp sind verschiedene Einstellungen möglich.

App Designer: weitere Einstellungsmöglichkeiten für Positionslisten
In der Positionsliste für Verkaufschancen lässt sich mit der neuen Version jetzt einstellen, ob die Produktsuche angezeigt und die Inline-Bearbeitung verfügbar sein soll.

Filterbedingungen löschen
Einzelne Filterbedingungen können einfach gelöscht werden, indem die Filterbedingung via Drag & Drop auf einen Papierkorb gezogen werden. Alle Filterbedingungen werden, indem der Filter zurückgesetzt wird.

Weitere Aktionen: Angepasste Oberfläche für Bearbeitung
Das Layout für das Bearbeiten von gespeicherten weiteren Aktionen ist jetzt noch übersichtlicher gestaltet. Ein Assistent führt durch die einzelnen Schritte.

Akte: Datensätze werden nicht mehr doppelt angezeigt
In der Akte doppelt angezeigte Datensätze (z. B. wenn ein Datensatz mehrfach mit verschiedenen Verknüpfungsarten verknüpft ist) werden ab sofort nur noch einmal in der Akte angezeigt.

Suche nach Apps
Sie können jetzt nach Apps suchen. Auch Inhalte von App-Gruppen werden mit der Suche werden berücksichtigt.

App Designer: Rechte für Benutzer
Ab sofort steht das weitere Recht App Designer zur Verfügung. Benutzer mit diesem Recht können im App Designer Änderungen vornehmen, ohne dass sie Administrationsrechte haben.

App Designer: Kontaktpersonenliste mit Datenquelle
Eine Kontaktpersonenliste wird ab sofort automatisch mit voreingestellter Datenquelle angelegt.

App Designer: Toolbar überarbeitet
Das Aussehen der App Designer Toolbar wurde überarbeitet – einige Funktionen wurden in das neu eingeführte Aktionsmenü verschoben.

App Designer: Anpassungen kopieren
Elemente des Bearbeitungsmodus oder Lesemodus können ab sofort in den jeweiligen anderen Modus kopiert werden.